Deutsche Tourenwagen Meisterschaft

DTM Logo

DTM

Zwei Titel, 23 Siege: Gary Paffett hat jetzt mit Mattias Ekström gleichgezogen
Motorsport / DTM
Paffett zieht mit Ekström gleich: "Wollte ihn nicht zu sehr ärgern ..."
Sprechen Dieter Gass und Mattias Ekström über ein DTM-Comeback?
DTM Mattias Ekström: DTM-Comeback als Fahrer 2019 "nicht ausgeschlossen"
Die positiven Entwicklungen in der DTM haben Mattias Ekströms Interesse geweckt, in die Serie zurückzukehren - Treffen zwischen Audi-Sportchef und "Eki" geplant mehr »
Gerhard Berger zeigt sich äußert zufrieden mit dem Saisonverlauf 2018
DTM Berger gratuliert Paffett auf seine Art: "Jeder macht mal Fehler ..."
DTM-Boss Gerhard Berger zeigt sich zufrieden mit der abgelaufenen Saison 2018 und stichelt gegen den Ausstieg von Mercedes und Meister Gary Paffett. mehr »
Mercedes ist nach dem Gewinn aller drei Titel 2018 mit sich und der DTM im Reinen
DTM Mercedes mit DTM versöhnt: Fair und spannend zum Abschieds-Triple
Mercedes verlässt die DTM nach 30 Jahren noch einmal mit Fahrer-, Team- und Herstellertitel und zieht einen versöhnlichen Strich unter die Saison. mehr »
Gary Paffett ist DTM-Champion 2018
DTM DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-Champion!
Rene Rast gewinnt auch das zweite DTM-Rennen beim Finale in Hockenheim vor Marco Wittmann und Gary Paffett: Paffett verabschiedet sich als Champion aus DTM mehr »
Mercedes-Fahrer Gary Paffett wurde im Ziel von den Emotionen übermannt
DTM Loses Rad: Gary Paffett musste um DTM-Titelgewinn bangen!
Ein loses Rad hätte die Titelträume von Mercedes-Fahrer Gary Paffett beinahe beendet, doch ein vorgezogener Boxenstopp rettete der Sternmarke den Tag mehr »
Sechs in Serie: Rene Rast scheiterte an der Titelverteidigung, holte den Rekord
DTM Rene Rast: DTM-Titel verpasst, aber "Rekord für die Ewigkeit" aufgestellt
Audi-Fahrer Rene Rast tat mit seinem sechsten Sieg in Folge alles, um 2018 noch DTM-Champion zu werden, muss sich aber mit diesem Rekord begnügen mehr »
DTM Perfekter Mercedes-Abschied: Paffett erneut DTM-Champion
Im vorerst letzten DTM-Rennen von Mercedes sichert sich Gary Paffett zum zweiten Mal den Meistertitel. Rene Rast kann daran auch mit einem Sieg nichts ändern. mehr »
Marco Wittmann startet beim letzten Rennen der DTM-Saison 2018 von der Pole
DTM Letzte Pole-Position der Saison für Wittmann
Im letzten DTM-Rennen 2018 in Hockenheim startet Marco Wittmann von der Pole-Position. Samstagsieger Rene Rast geht als Zweiter ins Rennen. mehr »
Rene Rast gewann das DTM-Samstagsrennen in Hockenheim
Motorsport / DTM
Rene Rast vor DTM-Finale: "Mercedes hat die Hosen voll!"
Audi-Fahrer Rene Rast geht als Außenseiter in das DTM-Finalrennen in Hockenheim, nach fünf Siegen in Folge aber auch voller Zuversicht und in Angriffslaune mehr »
Mercedes-Fahrer Gary Paffett schiebt im Frust die Schuld auf die Rennleitung
Motorsport / DTM
Gary Paffett kritisiert Rennleitung für Safety-Car-Phase
DTM-Spitzenreiter Gary Paffett glaubt, die Entscheidung der Rennleitung im Samstagsrennen in Hockenheim hat einen Einfluss auf den Titelkampf mehr »
Fünfter Sieg in Folge für Rene Rast!
Motorsport / DTM
DTM-Finale Hockenheim 2018: Fünfter Sieg in Folge für Rene Rast im Rennkrimi
Sieg Nummer fünf in Folge: Rene Rast gewinnt das erste DTM-Rennen beim Finale in Hockenheim vor Robin Frijns und Timo Glock - Titelentscheidung am Sonntag mehr »
Rene Rast
Motorsport / DTM
"Keine Worte dafür": Rast setzt unglaubliche Serie fort
Rene Rast ist in der DTM der Mann der Stunde. Der Audi-Pilot holt sich beim vorletzten Saisonrennen in Hockenheim bereits den fünften Sieg in Serie. mehr »
DTM: Lucas Auer (Mercedes) holt Pole in Hockenheim vor Paffett
Motorsport / DTM
Meisterkandidat Auer rast auf Pole vor Paffett
Update Der Österreicher Lukas Auer holt sich in Hockenheim die Pole Position vor seinem Rivalen Gary Paffett und wahrt damit seine Titelchancen in der DTM. mehr »

DTM 2018

Ob im Audi, BMW oder Mercedes-Benz - es sind noch immer die wagemutigen Piloten, die die Geschichte der DTM prägen und ihr zu neuem Glanz verhelfen. Die Piloten versprechen den Fans einen Motorsport der ganz großen Klasse und beeindrucken Rennen für Rennen die Zuschauer. Ein DTM-Rennwochenende schreibt viele Geschichten. 

SPORT1 stellt die DTM in all ihren Facetten vor:

DTM - Rennformat

Seit der Saison 2017 werden an einem Rennwochenende zwei Rennen ausgetragen - eins am Samstag und eines am Sonntag. Die Plätze für die Startaufstellung werden für beide Rennen in einem eigenen 20-minütigen Qualifikationstraining entschieden. Zusätzlich dazu gibt es am Rennwochenende noch je drei Freie Trainings mit einer Dauer von jeweils 30 Minuten.

Der Rennkalender besteht aus zehn Rennwochenenden zu je zwei Rennen zwischen Mai und Oktober. Sowohl das erste, als auch das letzte Rennwochenende finden am deutschen Hockenheimring statt.

Das Punktesystem der DTM

Der Sieger eines Rennens erhält 25 Punkte, der Zweitplatzierte 18 Punkte und der Dritte auf dem Treppchen 15 Punkte. Der Fahrer auf Platz 10 erhält lediglich einen Punkt, alle dahinter liegenden Fahrer verlassen die Rennstrecke mit 0 Punkten im Gepäck. Zusätzlich zu den Punkten im Rennen gibt es für die drei schnellsten Fahrer des Qualifikationstrainings wertvolle Punkte für die Fahrerwertung. Der Schnellste des Trainings erhält 3 Punkte, der zweitplatzierte 2 Punkte und der Pilot auf Rang 3 streift immerhin noch 1 Punkt ein.

„DTM-Champion“ und somit Sieger der Fahrerwertung wird der Pilot, der am Ende aller Rennen die meisten Punkte auf seinem Konto vermerken kann.

Der Titel „DTM-Team-Champion“ wird an das Team vergeben, dessen zwei Fahrer die meisten Punkte in der Teamwertung geholt haben.

Die DTM Regeln

Die hohen Kosten im Griff halten, magische Motorsportmomente bieten und dabei für absolute Sicherheit sorgen – das sind die Grundwerte, nach der die Regeln der DTM festgelegt werden. Um den Grundwerten gerecht zu werden, ist die DTM von häufigen Regeländerungen geprägt.

Grundsätzlich wichtige Regeln sind:

Boxenstopp: Bei beiden Rennen müssen die Fahrer mindestens einmal durch die Boxengasse fahren und dabei alle vier Reifen wechseln. Wird während einer Safety-Car-Phase die Boxengasse durchfahren, zählt dies nicht als vorgeschriebener Boxenstopp.

DRS: Mit dem DRS (Drag Reduction System) wird eine kurzzeitige Erhöhung des Top-Speeds bewirkt. Jeder Fahrer hat die Möglichkeit das DRS-System 36 Mal pro Rennen einzusetzen, sofern er im Start/Ziel Bereich weniger als eine Sekunde Rückstand zum Vordermann aufweist.

Funk: Anders als bei der Formel1 ist der Funkverkehr zwischen Fahrer und Box verboten, um so taktische Absprachen zu verhindern. Die Kommunikation zwischen Fahrer und der Box findet ausschließlich über Boxentafel statt, welche jedoch auch nur zur Ankündigung von Stopps oder Notsituationen eingesetzt werden darf.

Die Rekorde der DTM

Der deutsche Bernd Schneider konnte die DTM-Rennserie fünfmal für sich entscheiden und ist somit alleiniger Rekordsieger. Mit 43 Rennsiegen stellt er auch in dieser Statistik den Höchstwert aller Fahrer auf.

Mit 236 absolvierten Rennen hält der deutsche Ausnahmesportler überdies den Rekord für die meisten Rennen.

Mit Mercedes-Benz konnte die erfolgreichste Automarke den Markenmeistertitel bereits neunmal für sich entscheiden. Insgesamt konnte Mercedes-Benz bereits 194 Siege ihrer Piloten feiern.