Nations League

Nations League

Mitte November trafen Deutschland und Frankreich letztmals aufeinander
Fussball / DFB-Team
DFB-Elf startet mit Heimspiel in die Nations League
Toni Kroos könnte in der Nations League mit Deutschland auf England treffen
Fussball / DFB-Team
Nations League: Deutschland winken Top-Gegner
Bei der erstmals ausgetragenen Nations League treffen die besten europäischen Mannschaften aufeinander. Die Ligen-Einteilung ist nun festgelegt. mehr »
Auch eine mögliche Paarung in der Nations League: Deutschland (mit Toni Kroos) gegen Italien
Int. Fußball
Auslosung und Start: Neue Details zur Nations League
Das neue Format für Nationalmannschaften nimmt konkrete Formen an. Die UEFA gibt den Termin der Auslosung und weitere neue Details zum Wettbewerb bekannt. mehr »

UEFA Nations League

Die Nations League ist ein von der UEFA eingeführter Wettbewerb für Nationalmannschaften, welcher im Zweijahresrhythmus (in jedem Jahr ohne EM und WM), stattfinden soll. Die erste Durchführung dieses europäischen Wettbewerbs für Nationalmannschaften findet von September bis November 2018 statt. An diesem Wettbewerb nehmen alle 55 Mitgliedsverbände der UEFA teil.
Ziel der UEFA Nations League ist die Reduzierung der internationalen Freundschaftsspiele und Schaffung eines neuen Anreizes zwischen EM und WM. Ebenso werden in diesem Wettbewerb vier der 24 Startplätze für die nächste EM vergeben, was als zusätzlicher Ansporn für die kleineren Mannschaften dienen soll, da mindestens eine Mannschaft der Liga D fix bei der Europameisterschaft vertreten sein wird.

SPORT1 stellt die UEFA Nations League vor:

Modus der UEFA Nations League

Die teilnehmenden Mannschaften werden in vier Ligen (A-D) aufgeteilt, welche sich anhand der Platzierung in der UEFA-Koeffizientenrangliste orientiert. Innerhalb dieser vier Ligen gibt es wiederum jeweils vier Gruppen. Diese Gruppen bestehen aus drei oder vier Mannschaften.
Der Spielplan der Nations League erstreckt sich von September bis November. Die Teams jeder Gruppe treten in Hin- und Rückspiel gegeneinander an.
Die jeweiligen Gruppensieger steigen in die nächsthöhere Liga auf, die Gruppenletzten müssen absteigen. Die vier Gruppensieger der höchsten Liga A ermitteln im darauffolgenden Juni den Sieger der Nations League. Das Final-Four-Turnier findet in einer der teilnehmenden Nationen statt.
Die Sieger der jeweiligen Gruppensieger je Liga spielen zusätzlich in einem Play-Off um ein Ticket für die nächste Europameisterschaft. Dies ermöglicht somit kleineren Mannschaften der Gruppe D an einer EM teilnehmen zu können, da der Sieger dieser Liga direkt für die Europameisterschaft qualifiziert ist. Sollte sich der jeweilige Playoff Sieger bereits über die "normale" EM-Qualifikation qualifiziert haben, bekommt der Zweite das Ticket für die Endrunde.

Auswirkungen der Nations League auf die EM-Qualifikation

Die EM-Qualifikation beginnt nicht mehr direkt nach einer WM-Endrunde, sondern im März des nächsten Jahres und dauert nur bis November.
Zusätzlich kann die Gruppenauslosung für die Europameisterschaft erst nach den Playoffs der Nations League im März stattfinden. Dies hat zur Folge, dass die Gruppen nur drei Monate vor einer Endrunde feststehen. Bisher standen die Gruppen ein halbes Jahr vor dem Start einer Endrunde fest.