UEFA Champions League

Champions League Logo

Champions League

Wo kommt in der neuen Saison was? SPORT1 erklärt den neuen TV-Fahrplan in Sachen Live-Fußball
Fussball / TV-Rechte
Live-Fußball: Wo gibt es in der neuen Saison was zu sehen?
Franco Cervi (rot) erzielte das entscheidende Tor für Benfica Lissabon
Fussball / Champions League
Benfica und Ajax mit guten Playoff-Chancen
Benfica Lissabon gewinnt das Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League ohne Gegentor. Ajax Amsterdam holt auswärts ein Unentschieden. mehr »
Für den FC Basel ist die Champions-League-Saison 2018/19 bereits beendet
Fussball / Champions League
Basel scheitert in Champions League - kommt jetzt Koller?
Für den FC Basel ist die Champions League bereits beendet. In der 2. Qualifikationsrunde verlieren die Schweizer beide Spiele gegen Saloniki. Celtic und Ajax sind weiter. mehr »
Marco Rose (r.) trifft mit Salzburg auf den mazedonischen Meister
Fussball / Champions League
Salzburgs Quali-Gegner steht fest
RB Salzburg trifft in der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League auf den mazedonischen Meister. Legia Warschau scheitert in der Slowakei. mehr »
Karl-Heinz Rummenigge mit Kampfansage an die internationale Konkurrenz
Fussball / Champions League
Rummenigges Kampfansage an Europa
München träumt seit gut fünf Jahren von der Wiederholung des Triples. Jetzt soll es klappen. Bayern-Vorstandsboss Rummenigge gibt sich daher angriffslustig. mehr »
Jürgen Klopp wurde zwei Mal Deutscher Meister mit Borussia Dortmund
Fußball / Champions League
"Rücksichtslos und brutal": Klopp rechnet mit Ramos ab
Jürgen Klopp äußert sich ausführlich zum verlorenen Champions-League-Finale gegen Real Madrid. Sergio Ramos kommt dabei alles andere als gut weg. mehr »
Int. Fußball / La Liga
Dembele der Nächste? Diese Stars scheiterten bei Barca
Ousmane Dembele findet beim FC Barcelona nicht in die Spur. Scheitert der Youngster bei den Katalanen? SPORT1 zeigt seine prominenten Vorgänger. mehr »
Odsonne Edouard war mit zwei Toren der Matchwinner für Celtic Glasgow
Fussball / Champions League
Gute Ausgangsposition für Celtic und Ajax
Ajax Amsterdam und Celtic Glasgow stehen mit einem Bein in der 3. Qualifikationsrunde zur Championsleague. Ein Franzose wird zum Matchwinner für Celtic. mehr »
Albian Ajeti erzielte in der vergangenen Saison 14 Tore für den FC Basel
Fussball / Champions League
Ex-Augsburger lässt Basel hoffen - Rösler-Klub siegt
Nach einem späten Tor von Albian Ajeti darf der FC Basel weiter vom Einzug in die 3. Qualifikationsrunde zur Champions League träumen. Malmö gewinnt auswärts. mehr »

Champions League

Die UEFA Champions League ist einer der prestigeträchtigsten Wettbewerbe der Welt und mit Abstand das wichtigste Turnier im europäischen Vereinsfußball. Ein Sieg in der Champions League kann das Leben eines Fußballers komplett auf den Kopf stellen.

Ausgetragen wird der Wettbewerb vom europäischen Fußballverband UEFA, der das Finale jedes Jahr an eine andere Stadt vergibt.

SPORT1 stellt die "Königsklasse" des Fußballs vor:

Der Modus der Champions League

Nur die besten Teams aus jeder europäischen Liga  dürfen in der darauffolgenden Saison in der Champions League auflaufen. Die Frage, wie viele Teams aus welchen Ländern teilnehmen dürfen, klärt eine spezielle UEFA-Wertung ("Fünf-Jahres-Wertung").

Sie schlüsselt alle Europapokal-Ergebnisse der letzten fünf Jahren von allen teilnehmenden Teams nach Nationen auf und rechnet sie in Punkte um. Je höher die Punktzahl eines Landes ist, desto mehr Europaokalplätze kann es wahrnehmen.

Für einen Verein ist also auch das gute Abschneiden seiner nationalen Konkurrenten in europäischen Wettbewerben wichtig, um dem Land so zusätzliche Startplätze für die europäischen Wettbewerbe sichern – auch für die zweitklassige UEFA Europa League.

Seit der Saison 1999/2000 besteht die Gruppenphase der Champions League aus 32 Mannschaften, die in acht Gruppen zu je vier Teams aufgeteilt werden. Ein nationales Duell ist in der Gruppenphase nicht möglich.

Nur die zwei Gruppenbesten kommen in die K.O.-Runde, in welcher ab dem Achtelfinale in Hin- und Rückspiel über den Sieger entschieden wird. Einzig im Finale entscheidet ein einziges Spiel, wer den begehrten Henkelpott mit nach Hause nehmen darf.

Wichtiges zur Champions League

Neben der Trophäe ist die Champions League vor allem aus finanzieller Sicht ein lohnendes Geschäft. Für europäische Spitzenklubs kommt das Verpassen der Königsklasse aufgrund der fehlenden Einnahmen einem mittelgroßen Desaster gleich. Sogar ohne Prämie kann ein Verein nämlich bis zu 60 Mio. Euro in einer CL-Saison verdienen.  

Der Wettbewerb hat auch eine eigene Hymne, die an Georg Friedrich Händels Zadok The Priest anlehnt. Sie ist in drei Sprachen verfasst (deutsch, französisch, englisch) und sorgt vor jedem Spiel in der Königsklasse für Gänsehaut beim Publikum.

Die aktuelle Trophäe der Champions League existiert seit 2006 und wird aufgrund ihrer Form häufig "Henkelpott" genannt. Die Sieger aller Jahre sind auf dem Originalpokal eingraviert, welcher seit 2009 ständig im Besitz der UEFA bleibt.

Statistiken, Rekorde und Co.

Rekordsieger der Champions League und des Europapokals der Landesmeister, des Vorgängerwettbewerbs, ist der spanische Spitzenklub Real Madrid mit 13 Titeln. Erfolgreichster deutscher Verein ist der FC Bayern München mit fünf Trophäen.

Die meisten Spiele in der Königsklasse hat Madrids Torwart-Legende Iker Casillas, derzeit beim FC Porto in Portugal unter Vertrag, absolviert.

Rekord-Torschütze ist der viermalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Real Madrid) mit 120 Toren. Auf Platz Zwei ist der Argentinier Lionel Messi (FC Barcelona) mit 100 Toren. (Stand: August 2018)

Stars der Champions League

Die beiden Letztgenannten sind auch die derzeit größten Stars im Weltfußball. Seit dem Jahr 2008 hieß der Weltfußballer des Jahres immer Ronaldo (vier Mal) oder Messi (fünf Mal).

Aus deutscher Sicht sind Weltmeister Toni Kroos bei Real Madrid, Mittelfeldspieler Mesut Özil beim FC Arsenal in England die bekanntesten Spieler.